Fenster schlie├čen

Christian Höller ist Redakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift springerin – Hefte für Gegenwartskunst (www.springerin.at); seit 1994 umfassende Publikationstätigkeit im Bereich Kunst- und Kulturtheorie; Kurator des Sonderprogramms Pop Unlimited? Imagetransfers und Bildproduktion in der aktuellen Popkultur bei den 46. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen, Mai 2000; von 2002 bis 2007 Gastprofessor an der École supérieure des beaux-arts in Genf; 2006/07 wissenschaftlicher Editor von documenta 12 magazines; Herausgeber der Sammelbände Pop Unlimited? (Verlag Turia + Kant, Wien, 2001), Techno-Visionen (Folio Verlag, Wien/Bozen, 2005; gemeinsam mit Sandro Droschl und Harald A. Wiltsche) und des Katalogbuchs Hans Weigand (Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2005); Autor des Interviewbandes Time Action Vision: Conversations in Cultural Studies, Theory, and Activism (in Vorbereitung).